Matthias Richter erhielt ursprünglich eine klassische Klavierausbildung, die bereits frühzeitig den Grundstein für seine spätere Spezialisierung im Bereich Tapping legte; daneben brachte er sich autodidaktisch das Gitarrespiel bei. Seine Sporen verdiente sich Matthias in diversen Rock-, Pop- und Bluesbands, insbesondere auch in der im Mannheimer Raum recht erfolgreichen Jimi-Hendrix-Coverband “Stonehenge”. Mit seiner früheren Band Alias Eye nahm er zwei weltweit veröffentlichte und von der  internationalen Fachpresse euphorisch besprochene Alben auf (u.a. “Album des Monats” im Rock Hard-Magazin Italien). Unter anderem trat er auf dem “Rites of Spring”-Festival in Philadelphia/USA auf und war im Vorprogramm von SAGA auf Tournee.

Mit seinem nun vorliegenden ersten Soloalbum „Six Strings on Wings“ präsentiert Matthias eine spektakuläre Mélange aus bekannten Klavier- und Opernwerken als Acht-Finger-Tapping-Arrangement.

 

Diskografie Lebenslauf - Highlights

Beyond the Mirror 1999

 

 

Field of Names 2001

 

 

A different Point of You
2003

 

 

Six Strings on Wings
2010

Geb. 1973 in Mannheim

1982 – 1993 Klavierunterricht; seit 1983 autodidaktisches Erlernen des Gitarrespiels

Seit 1986 diverse Bandprojekte, anfangs Punk-Rock, dann Pop/Rock-Cover

Ca. 1992 Gründung der Bluesrock- und Jimi Hendrix Coverband „Stonehenge“ (voc, git, b & dr); regelmäßige Auftritte im lokalen und regionalen Bereich, u.a. in der Feuerwache Mannheim

1993 Musikabitur in Mannheim; fachpraktische Prüfung an den Instrumenten Klavier und – als Modellversuch aufgrund einer Sondergenehmigung des Oberschulamtes - E-Gitarre; im Folgejahr wird E-Gitarre für die fachpraktische Prüfung allgemein zugelassen

1998 aus der Bluesrock-Band „Stonehenge“ wird nach Hinzunahme eines Keyboarders die Art- und Progressive Rocktruppe „alias eye“ (www.aliaseye.com)

1999 Die Demo-CD „Beyond the Mirror“ erscheint; „alias eye“ wird im Zuge der Veröffentlichung für ein komplettes Album von der holländischen DVS-Records verpflichtet

2001 Das Album „Field of Names“ erscheint bei DVS Records und wird international veröffentlicht; positive Besprechungen in nahezu allen einschlägigen Fachmagazinen und nachhaltiges Radioairplay in Polen und Italien; es folgen bundesweite Auftritte und einige Konzerte im benachbarten Ausland (u.a. „Spirit of 66“ in Verviers/Belgien), auch als Support des renommierten schwedischen Progressive-Rock-Acts „Flower Kings“

2002 Diverse Lizenzverträge; „Field of Names“ erscheint u.a. als Lizenz-Pressung in Russland

2003 Das zweite alias eye - Album „A different Point of You“ erscheint bei DVS Records und wird u.a. Plattenempfehlung des „Rock Hard“-Magazines Italien; Lizenzpressungen u.a. in den USA; Auftritt u.a. am „Slottskogen“-Festival in Göteborg

2004 Support Act auf SAGA’s „Network“-Tour; Auftritt am “Rites of Spring”-Festival in Philadelphia/USA

2005 Support Act für “Enchant” in Aschaffenburg/Colosaal

2006 Trennung von “alias eye”; diverse Cover-Projekte, wie etwa die stimmgewaltige Show-Formation “Voice Academy” mit Auftritten u.a. am Heimatfest Konz und Stadtfest Karlsruhe

2007 Gitarrist der "Aalen Musical Night" zusammen mit Sängern und Musikern von "We will rock you", "Aida", "Die drei Musketiere" u.v.a.

2008 Tappingvorführung am Elixir-Stand auf der Frankfurter Musikmesse

2010 Nach drei Jahren Arbeit erscheint Matthias’ erstes Solo-Album „Six Strings on Wings“ mit Tapping-Arrangements bekannter Klavier- und Opernwerke

2011 E-Gitarren auf Andrew Roussaks Titel "Alberto of Bologne" mit geplantem Veröffentlichungsdatum Ende des Jahres bei MUSEA; das Album wird eine komplette Prog-Rock Vertonung des Literaturklassikers "Decamerone" beinhalten.